ADAC Vertragsanwälte

Sie suchen einen Rechtsanwalt

für Verkehrsrecht in Ihrer Nähe?

…hier sind Sie richtig! Beratung oder Vertretung durch einen Anwalt in Fällen rund um Verkehrssünden, Bußgelder, Unfallschaden, Führerschein, Reiserecht oder dem Kaufvertrag beim Autokauf - all dies bieten Ihnen die frei praktizierenden Rechtsanwälte, die mit dem ADAC zusammenarbeiten.

Deutschlandweit beraten ca. 650 ADAC Vertragsanwälte zu allen Fällen, die mit dem Autokauf, dem Straßenverkehr oder Reise in Zusammenhang stehen. Auch in Ihrer Nähe finden Sie kompetente Hilfe bei rechtlichen Problemen rund um das Auto.

Ihr Vorteil als ADAC Mitglied: Sie können als Mitglied des ADAC unabhängig von einer Rechtsschutzversicherung ein Beratungsgespräch bei einem ADAC Vertragsanwalt in Anspruch nehmen. Für das erste Beratungsgespräch entstehen Ihnen als ADAC Mitglied keine Kosten.

Auch wenn Sie kein ADAC Mitglied sind können Sie die Fachkompetenz der ADAC Vertragsanwälte nutzen und sich beraten lassen. Beachten Sie aber bitte, dass für die erste Beratung bei einem Rechtsanwalt die gesetzlichen Gebühren in Höhe von bis zu 190 € zzgl. MWSt. anfallen.

News

Rechtstipp: Verhalten auf der Beschleunigungsspur

Das ist grundsätzlich unzulässig, auch wenn die Mitbenutzung des Standstreifens von der Polizei aus Opportunitätserwägungen häufig nicht verfolgt wird. Ebenso wie der Beschleunigungsstreifen selbst, der ausschließlich dem zügigen Einfädeln in den...

Wirksamkeit von Verkehrszeichen für den ruhenden Verkehr bei sichtbarer Aufstellung

Verkehrszeichen für den ruhenden Verkehr äußern ihre Rechtswirkung gegenüber jedem von der Regelung betroffenen Verkehrsteilnehmer, gleichgültig, ob er das Verkehrszeichen tatsächlich wahrnimmt oder nicht, wenn sie so aufgestellt oder angebracht...

Rechtstipp: Schadensfälle mit Mietwagen im Ausland

• eine Vollkaskoversicherung für den Sachschaden am Mietwagen;• den Abschluss einer Haftpflichtversicherung mit angemessenen Deckungssummen; • den Abschluss einer Mallorca- bzw. Traveller-Police für den Fall nicht ausreichender...